Defekt in der Übergabestation der EWR Netz GmbH legt Windpark Wachenheim lahm
Ertragsausfälle durch langwierige Instandsetzungsarbeiten befürchtet
Mehr
Rohbau der Rheinhessenhalle ist fertiggestellt
Innenminister Roger Lewentz freut sich bereits auf die
Mehr
WIM GmbH baut Mehrfamilienhaus in Flörsheim-Dalsheim
Mit Landesförderung soll bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden
Mehr
Westlicher Zugang der Grundschule Monsheim wird neu gestaltet
Bund fördert die Schulsanierung mit insgesamt rund 170.000 Euro
Mehr
Spuren von Römern und Germanen in Wachenheim
Ausgrabungen der Landesarchäologie im Baugebiet „In den Bachstaden“
Mehr

Verwaltung für Publikumsverkehr unter Auflagen geöffnet

Aufgrund der gestiegenen Corona-Fälle im Landkreis Alzey-Worms werden Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Ich bitte Sie daher, die Verwaltung möglichst nur in wichtigen Fällen persönlich aufzusuchen. Bitte nutzen Sie vorrangig die Möglichkeit der telefonischen und schriftlichen Klärung Ihrer Anliegen. Für notwendige Besuche wird dringend empfohlen, vorab einen Termin zu vereinbaren, um Wartezeiten zu vermeiden. Bei unangemeldeten Besuchen kann es zu Wartezeiten kommen, denn angemeldete Besucher haben Vorrang.

Durch die Maßnahme wird die Anzahl von Kontakten und somit die Möglichkeit einer Übertragung des Corona-Virus verringert. Bereits ein Kontakt mit einer mit COVID-19 infizierten Person könnte dazu führen, dass die Verwaltung komplett geschlossen werden müsste. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden, um auch weiterhin den gewohnten Service für die Bürgerinnen und Bürger anbieten zu können.

Die Terminvereinbarung kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Die Rufnummern und E-Mail-Adressen finden Sie auf dieser Homepage oder rufen Sie die Zentrale unter 06243/1809-0 an. Die gewohnten Öffnungszeiten haben sich nicht geändert.

Bei einem Besuch der Verwaltung gelten folgende Auflagen nach der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz:

- der Zugang wird über die Einlasskontrolle an der Telefonzentrale reguliert,
- es dürfen nicht mehr als fünf Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im Verwaltungsgebäude sein,
- es ist ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen Personen einzuhalten,
- im Eingangsbereich steht Desinfektionsmittel für die Hände bereit und ist vor Eintritt in die Verwaltung zu benutzen,
- Besucherinnen und Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen,
- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sofern sie nicht durch eine Trennvorrichtung geschützt sind,
- Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres benötigen diese Mund-Nasen-Bedeckung nicht

Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahme.
Monsheim, 21.10.2020
Ralph Bothe, Bürgermeister