Neubau einer gemeinsamen Kindertagesstätte für Mölsheim und Wachenheim beschlossen
Gemeinderäte stimmen Standort am Wachenheimer Bürgerhaus zu
Mehr
Rohbau der Rheinhessenhalle wird bis Ende August fertiggestellt
Kaum Auswirkungen der Corona-Beschränkungen auf den Baufortschritt
Mehr
Neue Bodenbeschichtung für die Fahrzeughalle der Feuerwehr Mörstadt
Unterhaltungsarbeiten auch in anderen Feuerwehrhäusern erforderlich
Mehr
Informationsmappe zur Förderung von privaten Bau- und Umweltschutzmaßnahmen vorgestellt
LEADER Region „Rhein-Haardt“ unterstützt auch Vorhaben zur ländlichen Entwicklung
Mehr
Feuerwehr der Verbandsgemeinde erhält Rollcontainer „Hygiene“ und „Atemschutz“
Moderne Ausstattung verbessert persönlichen Schutz der Einsatzkräfte
Mehr

Terminvereinbarung für Einwohnermeldeamt dringend erforderlich

Seit 03. Juni 2020 ist landesweit ein neues System im Einwohnermeldeamt im Einsatz. Leider gibt es noch Probleme bei der technischen Umsetzung. Dies führt zu teilweise erheblichen zeitlichen Verzögerungen bei der Sachbearbeitung. Mit diesen Problemen ist mindestens bis 17. Juli 2020 zu rechnen. Daher ist es in diesem Zeitraum unumgänglich, einen Termin zu vereinbaren. Bitte rufen Sie rechtzeitig vorher an unter 06243/180945 oder vereinbaren per E-Mail unter der Adresse buergerbuero@vg-monsheim.de einen Termin.

Ich bitte um Ihr Verständnis.
Ralph Bothe, Bürgermeister

Verwaltung für Publikumsverkehr unter Auflagen wieder geöffnet

Nachdem die Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (4. CoBeVO) vom 17. April 2020 inzwischen durch die 1. und 2. Landesverordnung ergänzt wurde, ist unter bestimmten Auflagen der Besuch der Verbandsgemeindeverwaltung Monsheim wieder möglich:
•    der Zugang wird weiterhin über die Einlasskontrolle an der Telefonzentrale reguliert,
•    es dürfen nicht mehr als fünf Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im Verwaltungsgebäude sein,
•    es ist ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen Personen einzuhalten,
•    im Eingangsbereich steht Desinfektionsmittel für die Hände bereit und ist vor Eintritt in die Verwaltung zu benutzen,
•    Besucherinnen und Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen,
•    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sofern sie nicht durch eine Trennvorrichtung geschützt sind,
•    Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres benötigen diese Mund-Nasen-Bedeckung nicht.
Die gewohnten Öffnungszeiten haben sich nicht geändert. Zur Vermeidung längerer Wartezeiten wird empfohlen, insbesondere bei publikumsintensiven Verwaltungsbereichen (z. B. Einwohnermeldeamt) vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Bitte nutzen Sie – wenn möglich – andere Kommunikationswege wie Telefon, E-Mail oder Internet-Angebote.
Ralph Bothe
Bürgermeister