Planungsauftrag für neue Kindertagesstätte Mölsheim / Wachenheim vergeben


MÖLSHEIM / WACHENHEIM – Mit dem Neubau einer gemeinsamen Kindertagesstätte für die Gemeinden Mölsheim und Wachenheim geht es nun endlich voran. Nachdem beide Gemeinderäte bereits im Sommer vergangenen Jahres den Grundsatzbeschluss für die gemeinsame Einrichtung gefasst und sich auf den Standort westlich des Bürgerhauses in Wachenheim verständigt hatten, musste zunächst der dortige Bebauungsplan zur Rechtskraft geführt werden. Diese Voraussetzung ist jetzt erfüllt, sodass der Aufsichtsrat der Wohnungsbau- und Immobilienverwaltungsgesellschaft der Verbandsgemeinde Monsheim (WIM GmbH) in seiner Sitzung am 25. November den Planungsauftrag offiziell an das Planungsbüro API von Dipl.- Ing. Architekt (FH) Michael Junglas aus Roßdorf in Hessen vergeben hat.

Architekt Junglas hat sich auf den Bau von öffentlichen Einrichtungen – insbesondere Kindertagesstätten – in sogenannter Systembauweise spezialisiert und auch in Rheinland-Pfalz bereits mehrere KiTas geplant und realisiert. Vertreter beider Ortsgemeinden hatten sich gemeinsam mit VG-Bürgermeister Ralph Bothe im vergangenen Jahr eine dieser Einrichtungen in Hackenheim bei Bad Kreuznach angesehen und waren von der Planung, der Qualität des Gebäudes und der funktionalen Ausstattung überzeugt.

Die vergangenen Monate hat die Verwaltung daher genutzt, um gemeinsam mit dem Architekten und unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landes – insbesondere der Anforderungen des neuen Kita-Gesetzes – eine Entwurfsplanung für die neue Einrichtung in Wachenheim zu erarbeiten. Dieses Konzept wurde bereits mit dem Kreisjugendamt und dem Landesjugendamt abgestimmt. Aufgrund der einschlägigen Erfahrungen des Planers gab es dabei nur wenige Änderungswünsche.

Nun muss seitens des Kreisjugendamtes aufgrund des Subsidiaritätsprinzips zunächst geklärt werden, ob die evangelische Gesamtgemeinde – als bisheriger freier Träger – bereit ist, die vorhandenen Einrichtungen in Mölsheim und / oder Wachenheim zu ertüchtigen und weiter zu betreiben. Die Gemeinden hatten bereits signalisiert, sich daran finanziell nicht beteiligen zu wollen.

Parallel werden in Abstimmung mit dem Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz (GStB) die vertraglichen Vereinbarungen zwischen den beiden Ortsgemeinden, der Verbandsgemeinde und der WIM GmbH auf den Weg gebracht. Nach dem Vorschlag des GStB soll die Zuständigkeit für den Bau und die Finanzierung der Einrichtung auf die VG übergehen, welche dann die WIM GmbH mit der Errichtung des Gebäudes beauftragt, während die beiden Ortsgemeinden die jährlich anfallenden Zinsen und Tilgungsraten tragen.

Wenn die erforderlichen Brandschutz- und Bodengutachten zeitnah vorgelegt werden, rechnet Architekt Junglas mit der Einreichung der Bauantragsunterlagen und der Ausschreibung im Frühjahr sowie dem Baubeginn im Sommer 2022. Sollten keine nennenswerten Lieferprobleme bei den benötigten Materialien auftreten, soll die neue Kita in Systembauweise spätestens im Frühjahr 2023 eingeweiht werden können.

Allerdings fehlen bereits aktuell einige KiTa-Plätze in Wachenheim und einzelne in Mölsheim. Daher wurde bei einem gemeinsamen Gespräch mit dem Kreisjugendamt, den Gemeinden und dem kirchlichen Träger vereinbart, vorübergehend eine KiTa-Gruppe im Bürgerhaus Wachenheim unterzubringen. Hierfür sollen der ehemalige Jugendraum mit Teeküche und die angegliederte Freifläche genutzt werden. Das Mittagessen soll im kleinen Saal erfolgen. Die vorhandene Küche kann ebenso genutzt werden, wie der große Saal, ohne die sonstige Nutzung des Gebäudes wesentlich zu beeinträchtigen. Die Sanitäranlagen müssten nach Einschätzung von VG-Bauingenieur Thomas Alsleben mit überschaubarem Aufwand vorübergehend umgebaut werden und alle relevanten Sicherheits- und Brandschutzaspekte durch entsprechende Maßnahmen Beachtung finden.

Wenn das Landesjugendamt und andere Fachbehörden zustimmen, könnte die Übergangsgruppe bereits im Frühjahr 2022 eingerichtet werden. Dafür müsste die evangelische Gesamtgemeinde allerdings auch noch geeignetes Fachpersonal finden.

Bild: Architekt Michael Junglas hat bereits einen ersten Entwurf der neuen Kindertagesstätte für Mölsheim und Wachenheim vorgelegt.