Neuer Klimaschutzmanager stellt sich in der Verbandsgemeinde Monsheim vor


VG MONSHEIM – Der 32-jährige Umwelt- und Geowissenschaftler David Ullrich ist seit Dezember 2020 in der Kreisverwaltung Alzey-Worms als Klimaschutzmanager tätig. Da es sich um eine Querschnittsaufgabe mit Anknüpfungspunkten in allen Fachbereichen handelt, ist sein Referat als Stabsstelle direkt beim Landrat angesiedelt. Damit soll auch deutlich werden, dass Landrat Heiko Sippel und die Mehrheit der Fraktionen des Kreistages diesem Thema einen besonderen Stellenwert beimessen.
Nach der durch Corona verzögerten Einarbeitungsphase hat David Ullrich der Verbandsgemeinde Monsheim als erster Gebietskörperschaft im Landkreis im Sommer auf Einladung von VG-Bürgermeister Ralph Bothe einen Besuch abgestattet. Dabei ging es für den Absolventen der Uni Trier insbesondere darum, sich und seine Arbeit persönlich vorzustellen, die Kolleginnen und Kollegen in der VG-Verwaltung kennenzulernen und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Aufgrund der Organisationsstruktur sind die Aufgaben des Klimaschutzes in der Verbandsgemeinde Monsheim nicht gebündelt, sondern werden – je nach Themenbereich – an verschiedenen Stellen bearbeitet. Dies muss kein Nachteil sein, erfordert aber eine intensive Abstimmung und Koordinierung, was eher in einer kleinen Behörde zu leisten ist. So kümmert sich die AöR „Energieprojekte Monsheim“ um die Erzeugung erneuerbarer Energien aus Sonne und Windkraft sowie um Energieeinsparungen im Bereich der Straßenbeleuchtung und den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Die Verbesserung der Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen, sowie der Natur- und Artenschutz werden im Fachbereich Bauen und Umwelt bearbeitet und die Tourist-Info ist gemeinsam mit der Zentralabteilung und der Verkehrsbehörde für die Verbesserung des Radwegenetzes und den Aufbau von E-Bike-Servicestationen zuständig.
Zunächst stellte Stefan Radmacher dem Gast aus Alzey die Strukturen, Aufgaben und Projekte der AöR „Energieprojekte Monsheim“ vor, die im Jahr 2011 gegründet wurde und inzwischen beachtliche Erfolge hinsichtlich der Erzeugung erneuerbarer Energien und der Energieeinsparung vorweisen kann. Für David Ullrich wichtige Bausteine, um schnellstmöglich das Ziel des Integrierten Klimaschutzkonzeptes Rheinhessen-Nahe, die „Null-Emissions-Region“, erreichen zu können.
Als weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit nennt der neue Klimaschutzmanager die Verkehrswende. Hier setzt die VG Monsheim nicht nur auf eine schrittweise Umstellung des eigenen Fuhrparks und den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur – etwa auf dem VG-Gelände und am Ärztehaus, sondern auch auf die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs, u.a. durch die Reaktivierung der Zellertalbahn. Diskutiert wurde darüber hinaus die Errichtung weiterer Photovoltaik-Anlagen auf kommunalen Gebäuden, wie der neuen Bauhofhalle, und das Geothermie-Projekt für die neue Heizungsanlage der Grundschule Monsheim.
Die anschließende Rundtour durch die Verbandsgemeinde mit den Elektrofahrzeugen führte zunächst in den Windpark Wachenheim, wo David Ullrich erstmals Gelegenheit hatte, die Technik im Inneren einer Windenergieanlage zu besichtigen. Neben der WeinRast in Mölsheim hat die Verbandsgemeinde ein Grundstück erworben, auf dem im kommenden Jahr mit Förderung aus dem europäischen LEADER-Programm Abstell-Boxen und Ladepunkte für E-Bikes entstehen sollen. Am Beispiel des renaturierten Bachlaufs zwischen Mölsheim und Wachenheim sowie der zentralen Ausgleichsfläche Flörsheim-Dalsheim wurde schließlich die Bedeutung des Artenschutzes und des Erhalts der Biodiversität erörtert.
Ergebnis des Besuchs waren aber auch erste konkrete gemeinsame Projekte, wie die Vereinbarung zur Teilnahme der VG Monsheim und des Landkreises am „Stadtradeln“ und die Initiative zur Vergabe des Planungsauftrags für einen Radweg zwischen Mölsheim und Flörsheim-Dalsheim.

Bild: Gemeinsam mit VG-Bürgermeister Ralph Bothe, dem 1. Beigeordneten Michael Röhrenbeck und dem zuständigen Mitarbeiter der AöR, Stefan Radmacher, besuchte Klimaschutzmanager David Ullrich (l.) eine Anlage im kommunalen Windpark Wachenheim.