Eike Milch ist neuer Wehrleiter der Verbandsgemeinde Monsheim


VG MONSHEIM – Nachdem der bisherige Wehrleiter der Verbandsgemeinde Monsheim, Thomas Barthold, sein Amt nach dreijähriger Tätigkeit aus beruflichen Gründen im Herbst 2019 abgegeben hatte, waren die Wehrführer der sieben Feuerwehreinheiten aufgefordert, bei einer außerordentlichen Versammlung am 13.01.2020 einen Nachfolger zu wählen. Bei der geheimen Wahl entschieden sich die Wehrführer einstimmig für den 30jährigen Monsheimer Eike Milch, der damit zum jüngsten Wehrleiter im Landkreis Alzey-Worms gewählt wurde und zukünftig gemeinsam mit seinen Stellvertretern und VG-Bürgermeister Ralph Bothe die Verantwortung für den Brand- und Katastrophenschutz in der Verbandsgemeinde Monsheim übernimmt.

Dabei kann Eike Milch bereits auf eine langjährige Erfahrung in der Feuerwehr zurückblicken und hat bei zahlreichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen fundierte Kenntnisse in der Einsatzleitung und Führungsorganisation erworben. Er trat am 01.04.1999 in die Jugendfeuerwehr ein und kam 2004 zu den aktiven Einsatzkräften. Von 2010 bis 2015 übernahm er die Aufgabe des  Jugendfeuerwehrwarts und ist seit 2013 stellvertretender Wehrführer der Feuerwehreinheit Monsheim. Ab 2016 hat er in der Funktion des stellvertretenden VG-Wehrleiters seinen Vorgänger Thomas Barthold bereits bei vielen Terminen, Einsätzen und Übungen vertreten und in dieser Zeit Respekt und Anerkennung bei den Einsatz- und Führungskräften erworben. Eike Milch, der als Verfahrensmechaniker in einem Wormser Unternehmen beschäftigt ist und nach der Kommunalwahl 2019 auch das Amt des 2. Beigeordneten seiner Heimatgemeinde übernommen hat, ist bei der Feuerwehr im Rang eines Hauptbrandmeisters aktiv und hat die Qualifikation als Verbandsführer erworben. Zuletzt hat er im Jahr 2019 an der Landes-Brand- und Katastrophenschutzschule (LFKS) in Koblenz an dem Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ teilgenommen.

Zu Milchs Nachfolger als stellvertretenden Wehrleiter wählten die örtlichen Wehrführer mehrheitlich den Monsheimer Tobias Tiedtke. Auch der 38jährige Fachkrankenpfleger ist über die Jugendfeuerwehr, in die er bereits 1993 eintrat zu den aktiven Feuerwehreinsatzkräften gekommen. Von 2009 bis 2011 war er bereits stellvertretender Wehrführer in Monsheim und hat als Zugführer im Range eines Brandmeisters bereits umfangreiche Einsatzerfahrung.

Weiterer stellvertretender Wehrführer bleibt Marco Steinebach aus Offstein. Der 44jährige Chemikant übt diese Funktion bereits seit 5 Jahren aus und ist auch Mitglied der Technischen Einsatzleitung „Katastrophenschutz“ auf Kreisebene. Er ist darüber hinaus Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehr Offstein und war maßgeblich in Planung und Bau des neuen Feuerwehrhauses in Offstein involviert.

Bürgermeister Ralph Bothe dankte den Mitgliedern der neuen Wehrleitung für ihre Bereitschaft, diese verantwortungsvolle und zeitaufwändige Aufgabe zu übernehmen und sieht mit der Wahl die Weichen für die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr gestellt. „Wir haben eine hochmotivierte und gut ausgebildete Truppe, hochqualifizierte und Kompetente Führungskräfte und verfügen über eine moderne Ausstattung,“ betont Bothe. „Unsere Feuerwehr ist in der gesamten Region anerkannt und dient häufig als Vorbild für andere. Darauf können wir stolz sein.“

Die ersten Bewährungsproben meisterte die neue Wehrleitung bei den Hochwasser- und Sturmeinsätzen der letzten Wochen souverän. Ziele für die nächsten Monate und Jahre sind unter anderem die Modernisierung der Atemschutzausrüstung, die Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges als Ergänzungseinheit zur Drehleiter, die Stärkung der Jugendfeuerwehren als unerlässliche Einrichtungen zur Nachwuchs-Gewinnung sowie die Einbindung möglichst vieler Einsatzkräfte in die Führungsverantwortung und die Intensivierung der Zusammenarbeit aller sieben Feuerwehreinheiten.

 

Bild: Tragen zukünftig gemeinsam die Verantwortung für den Brand- und Katastrophenschutz in der VG Monsheim: Stv. Wehrleiter Tobias Tiedtke, Wehrleiter Eike Milch und stv. Wehrleiter Marco Steinebach mit VG-Bürgermeister Ralph Bothe (v.l.).

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.