Beeindruckende Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren


VG MONSHEIM – Die jährliche Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Monsheim fand in diesem Jahr an der Sporthalle der Grundschule Monsheim statt. Angenommen wurde ein Brand, der im Umkleidebereich der Halle ausgebrochen war. Zwei Personen wurden noch in der Halle vermisst.

Mit ihren Betreuern trafen die Nachwuchskräfte in mehreren Löschfahrzeugen an der Einsatzstelle ein und bauten sofort eine professionelle Wasserversorgung, ausgehend von zwei Hydranten in der Moltkestraße auf. Auch die Wasservorräte der Einsatzfahrzeuge wurden genutzt. Die Jugendfeuerwehren Monsheim und Flörsheim-Dalsheim schickten ihre Angriffstrupps in den Innenangriff zur Menschenrettung und Brandbekämpfung. Die Vermissten konnten zeitnah gefunden und geborgen werden. Gleichzeitig erfolgte der Außenangriff durch die Jugendfeuerwehren Offstein und Mörstadt, welche im weiteren Verlauf noch durch die Kräfte aus Monsheim und Flörsheim-Dalsheim unterstützt wurden. Somit konnte bereits nach kurzer Zeit „Feuer aus“ gemeldet werden.

Nach dem zügigen Rückbau der Wasserversorgung und Verlastung aller eingesetzten Materialien auf den Einsatzfahrzeugen trafen sich alle Beteiligten im Feuerwehrhaus Monsheim zur „Manöverkritik“. Dabei erläuterte der für die Organisation zuständige Monsheimer Jugendwart Janik Klingenmeyer noch einmal die vorgefundene Lage am Einsatzobjekt und analysierte den Übungsablauf. VG-Bürgermeister Ralph Bothe und der stellvertretende VG-Wehrleiter Eike Milch dankten den Jugendlichen für ihre Einsatzbereitschaft und ihr Engagement, verbunden mit der Hoffnung, möglichst viele der Nachwuchskräfte später auch in die aktive Wehr übernehmen zu können. Der Dank galt aber auch den Jugendfeuerwehrwarten und Betreuern, welche einen erheblichen Teil ihrer Freizeit opfern, um den Feuerwehr-Nachwuchs auszubilden und zu motivieren. Zum Abschluss gab es zur Stärkung Fleischkäse mit Kartoffelsalat und kühle Getränke.

In der Verbandsgemeinde Monsheim sind derzeit 43 Jugendliche in vier Jugendfeuerwehren aktiv. Sie werden im Wechsel von 27 Betreuern angeleitet. Allein im kommenden Jahr sollen 11 Jugendfeuerwehrleute zu den aktiven Einsatzkräften wechseln. Insgesamt rekrutiert die Feuerwehr der VG Monsheim ihren Nachwuchs zu rund 90 % aus den Jugendfeuerwehren.

Die Jugendfeuerwehren bieten Kindern und Jugendlichen ab dem 10. Lebensjahr nicht nur interessante Einblicke in die Feuerwehrtechnik und vermitteln umfangreiche praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche man auch in anderen Lebensbereichen immer wieder anwenden kann, sondern stärken auch das Gemeinschaftsgefühl und fördern die Teamfähigkeit. Zum Angebotsspektrum der Jugendfeuerwehren gehören neben Übungen und theoretischem Unterricht auch Zeltlager, Ausflüge und andere gemeinsame Freizeitaktivitäten.

Interessierte Kinder, Jugendliche und Eltern können sich gerne bei den örtlichen Jugendfeuerwehrwarten melden, oder einfach mal in die Übungsstunde am Feuerwehrhaus kommen:

 

Jugendfeuerwehr Flörsheim-Dalsheim

Jugendfeuerwehrwart: Michael Rauschkolb

Übungstermine: jeden Dienstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

 

Jugendfeuerwehr Monsheim

Jugendfeuerwehrwart: Janik Klingenmeyer

Übungstermine: jeden Dienstag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Jugendfeuerwehr Mörstadt

Jugendfeuerwehrwart: Lukas Backe

Übungstermine: jeden Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

 

Jugendfeuerwehr Offstein

Jugendfeuerwehrwart: Tobias Rehbein

Übungstermine: jeden Freitag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Bild: Aus der Luft wird der komplexe Aufbau und Ablauf der Jugendfeuerwehr-Übung noch besser sichtbar. Die Aufnahmen der Drohne dienen auch zur Auswertung und Analyse des Übungsgeschehens. (Foto: Sascha Wötzel)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.