Dokumentation zur Geschichte der Post in der Verbandsgemeinde Monsheim vorgestellt


VG MONSHEIM – Während die Post heute meist nur noch als einer von mehreren Paketdiensten wahrgenommen wird, hatte das ehemalige Staatsunternehmen noch vor wenigen Jahrzehnten eine viel weitreichendere Bedeutung – auch in den Dörfern der Verbandsgemeinde Monsheim.

Bis in die 1980er Jahre hinein war es durchaus üblich Ansichtskarten aus dem Urlaub an Freunde und Bekannte zu verschicken oder Brieffreundschaften zu pflegen. Der tägliche Gang zum Briefkasten brachte noch die eine oder andere freudige Überraschung mit sich – oder die Enttäuschung, wenn die erwartete „Post“ doch noch nicht angekommen war. Die Post erbrachte bis tief hinein in den ländlichen Raum aber auch Bankdienstleistungen, verkaufte Briefmarken, zahlte die Rente aus und war ein bedeutender Arbeitgeber.

Manfred Hinkel und Heiner Stauffer vom Verein für Postgeschichte in Rheinhessen e.V. haben jetzt die fast schon vergessene Geschichte der Post in unserer Region und speziell in der Verbandsgemeinde Monsheim aufgearbeitet und eine Dokumentation zusammengestellt, welche von der Verbandsgemeinde Monsheim in Form eines 72 Seiten umfassenden Heftes herausgegeben wird. Anhand zahlreicher Karten und Fotos, aber auch durch Gespräche mit Zeitzeugen und ehemaligen Mitarbeitern der einstigen „Deutschen Bundespost“ wird eine Zeit lebendig, an die sich viele noch sehr gut erinnern können, die aber dennoch längst überholt erscheint.

Von den Anfängen der Postgesellschaft des Fürsten Thurn & Taxis über die Kaiserliche Reichspost mit den täglichen Bezirksbotengängen der Landpostboten ab Pfeddersheim, die Entwicklung der Eisenbahn und die Kriegszeiten bis in die Blütezeit der traditionellen Post in den 1960er und 1970er Jahren schildern die Autoren sehr anschaulich und für jede der sieben bzw. zuvor neun Ortsgemeinden separat die jeweilige Entwicklung des Postwesens, bis mit der Einführung von Computern und der fortschreitenden Digitalisierung schließlich in den 1980er Jahren dessen rasanter Niedergang eingeleitet wurde.

Zu den „Glanzzeiten“ des Postwesens war das Unternehmen in jeder Gemeinde mit einer eigenen Poststelle und fest angestellten Mitarbeitern vertreten. Neben dem noch allgemein bekannten Postamt in Monsheim und der langjährigen Filiale an der B 271 in Flörsheim-Dalsheim ist es für Jüngere sicher erstaunlich, in welchen Gebäuden der Gemeinde einst das Postamt oder die Poststelle untergebracht waren – und so lange ist das ja meist noch gar nicht her…

Bei der Vorstellung des Heftes zur Postgeschichte in der VG Monsheim, welches als 17. Sonderdruck des Vereins für Postgeschichte in Rheinhessen erschienen ist und die Serie innerhalb des Landkreises Alzey-Worms vervollständigt, lobte VG-Bürgermeister Ralph Bothe das langjährige ehrenamtliche Engagement von Manfred Hinkel und Heiner Stauffer zur Erforschung und Bewahrung des Wissens um das Postwesen in unserer Region. Beide hätten damit einen wichtigen Beitrag geleistet, um dieses bedeutende Kapitel unserer Heimatgeschichte für jetzige und kommende Generationen zu dokumentieren. In kaum einem Lebensbereich habe der Fortschritt innerhalb weniger Jahre zu so einschneidenden Veränderungen geführt und gewachsene Strukturen quasi über Nacht beseitigt. Dennoch wolle natürlich heute niemand mehr tagelang auf einen Brief warten, wenn man stattdessen eine WhatsApp-Nachricht oder eine E-Mail innerhalb von Sekunden versenden könne. Wichtig sei jedoch die Erkenntnis, dass viele der heutigen logistischen Abläufe im Versandhandel im Grunde noch immer auf Strukturen basieren, welche von der analogen Post einst geschaffen worden sind.

Bothe dankte aber auch den Zeitzeugen und ehemaligen Post-Mitarbeitern aus der VG Monsheim, die durch Bereitstellung von Informationen und historischen Bilddokumenten ganz maßgeblich zum Gelingen des Werkes beigetragen haben.

Das Heft „Die Post in der Verbandsgemeinde Monsheim“ von Manfred Hinkel und Heiner Stauffer ist ab sofort gegen eine Schutzgebühr von 3,00 Euro in der VG-Verwaltung bei Herrn Rainer Schweitzer erhältlich.

Bild: Titelseite der neu erschienenen Dokumentation zur Geschichte der Post in der Verbandsgemeinde Monsheim.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.