Neuer Standort für das Ärztehaus in Monsheim


VG MONSHEIM – Bereits seit einem Jahr plant die Verbandsgemeinde Monsheim die Errichtung eines Ärztehauses im Monsheimer Gewerbegebiet, um damit die hausärztliche Versorgung in der Region dauerhaft zu sichern. Sollte das Vorhaben zunächst über einen privaten Investor realisiert werden, so hatten sich die Gremien der VG später dafür entschieden, das Gebäude durch die kommunale Wohnungsbau- und Immobilienverwaltungsgesellschaft Monsheim (WIM) in eigener Trägerschaft zu errichten. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die von den Investoren geforderten erheblichen Mietausfallbürgschaften, aber auch der relativ geringe Einfluss der Verbandsgemeinde auf die tatsächliche Vermietung.

„Wir waren nicht mehr sicher, ob das eigentliche Ziel über private Investoren erreicht worden wäre“, erläutert VG-Bürgermeister Ralph Bothe, „denn bei diesem Projekt geht es allen Ratsmitgliedern zu allererst um eine nachhaltige Sicherung der wohnortnahen ärztlichen Versorgung. Kommerzielle Interessen sollten dabei nicht im Vordergrund stehen.“

Inzwischen sind die Planungen im Auftrag der WIM weit fortgeschritten. Um einerseits ein modernes und funktionales Gebäude zu konzipieren und gleichzeitig ein marktgerechtes Mietniveau halten zu können, war es erforderlich, eine relativ große Nutzfläche in dem Gebäude zu schaffen und möglichst viele Angebote unter einem Dach zusammenzuführen. Das Konzept sieht dafür ein voll unterkellertes dreigeschossiges Gebäude mit zusätzlichem Staffelgeschoss vor, welches über einen Aufzug barrierefrei erschlossen wird. Während im Erdgeschoss eine Apotheke und ein weiteres Ladengeschäft untergebracht sein werden, sollen in den beiden Obergeschossen insgesamt vier Arztpraxen mit einer Grundfläche von je rund 150 m² entstehen. Das zurückgesetzte Dachgeschoss wird flexibel nutzbar sein. Hier könnten sowohl eine Mitarbeiterwohnung, als auch Seminarräume, Physiotherapie oder eine weitere Praxis untergebracht werden. Für ergänzende Angebote aus dem Gesundheitsbereich stehen zusätzlich mehrere Räume im gut belichteten Untergeschoss zur Verfügung.

Zunächst war geplant, das Ärztehaus auf einem Dreiecksgrundstück ganz im Süden des Gewerbegebietes zu errichten. Um jedoch die aus dem fortschreitenden Planungsprozess resultierenden Anforderungen erfüllen zu können, haben die Gremien von WIM und Wirtschaftsförderungsgesellschaft zuletzt einer Verlegung auf eine zentrale Fläche zwischen ALDI-Markt und DEICHMANN-Lager an der Carl-Benz-Straße zugestimmt. Hier können wesentlich mehr Parkplätze ausgewiesen werden, als am ursprünglichen Standort, was angesichts der Gebäudegröße und der geplanten Nutzungen auch zwingend erforderlich ist. Außerdem ist der neue Standort einfacher von der Bushaltestelle und den Einkaufsmärkten her zu erreichen. Auch hinsichtlich einer schnellen und dauerhaften Vermietung verspricht der neue Standort erhebliche Vorteile. Die bereits erstellte Planung muss durch den Standortwechsel nur geringfügig angepasst werden. Lediglich ein neues Bodengutachten musste erstellt und dessen Auswirkungen auf die Statik untersucht werden.

Bereits jetzt gibt es zahlreiche konkrete Anfragen von Ärzten, Physiotherapeuten und einem Apotheker für das zukünftige Ärztehaus in Monsheim. Bei Gesprächen in Mainz wurde VG-Bürgermeister Ralph Bothe auch die Unterstützung der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV) für das Projekt zugesagt. Die KV sieht für die Verbandsgemeinde Monsheim ebenfalls eine drohende Unterversorgung im ärztlichen Bereich in den kommenden Jahren und wird für die Niederlassung von Ärzten daher Fördermittel aus verschiedenen Programmen bereitstellen.

Nach der letzten Abstimmung mit dem beauftragten Planungsbüro sollen voraussichtlich bis Ende März die vollständigen Bauantragsunterlagen vorliegen. Nach Zustimmung des Ortsgemeinderates und des Aufsichtsrates der WIM wird der Bauantrag bei der Kreisverwaltung zur Genehmigung eingereicht. Parallel soll bereits die Ausschreibung für das Bauvorhaben erfolgen, sodass möglichst noch im Herbst mit den Arbeiten begonnen werden kann.

 

Bild: Um allen Anforderungen, die sich während der Planungsphase ergeben haben, gerecht werden zu können, soll das Ärztehaus Monsheim jetzt auf einem größeren und zentral gelegenen Grundstück an der Carl-Benz-Straße errichtet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.